@Mela@zusammenkunft.net
@Mela@zusammenkunft.net avatar

Mela

@Mela@zusammenkunft.net

Writer. Nerdy, dorky geekgirl. Kann Spuren von Politik, Autismus und Geschichte enthalten. #ProjektMaster
Unterstützen? https://mela.geekgirls.de/unterstuetzen/

tfr

This profile is from a federated server and may be incomplete. Browse more on the original instance.

Mela, to RPG German
@Mela@zusammenkunft.net avatar

Hach. Man muss Ahroun lieben. 😏

Der Prinz der Stadt, der eine Blutjagd auf das Garou-Rudel ausgerufen hatte, setzt gerade zu einer Entschuldigung an.
Me/Miles: haut ihm eine rein …
Prinz: "Ich habe schon Leute wegen weniger hinri … "
Me/Miles: "Nochmal?"

eckes, to random German
@eckes@zusammenkunft.net avatar

B: kommt ins Zimmer
M: stoppt Podcast
B: du willst nicht dass ich mithöre?
M: Ich will nicht dass du motzt
B: du gönnst mir nicht zu motzen? Du genießt es wohl mir das motzen zu vermiesen?!
M: du findest immer was…
#szeneneinerehe

Mela,
@Mela@zusammenkunft.net avatar

@eckes *Audiobook

Mela, to random German
@Mela@zusammenkunft.net avatar

Zweite N-Bombe des Abends.

lehnt die Stirn gegen die Wand

Mela,
@Mela@zusammenkunft.net avatar
Mela, to random German
@Mela@zusammenkunft.net avatar

#SzenenEinerEhe
Mela berichtet Bernd über den ... schwierigen ... Fragesteller beim Vortrag.
Bernd umarmt Mela mitfühlend: "Und hat jemand was gesagt?"

Mela: "Ich hab nicht mitbekommen, ob vor Ort jemand was gesagt hat, aber ich glaube nicht. Ich war kurz davor, was fieses in den Chat zu schreiben ..."

Bernd: "Aber Du hast es nicht getan?"
Mela: "... gerade so, aber es war wirklich sehr schwer ..."
Bernd: reibt Melas Rücken "Good giiirl."

Mela, to random German
@Mela@zusammenkunft.net avatar

AAARGH Vortragsveranstaltung. Teilnehmer stellt eine "Frage" ... heißt, er monologisiert erst mal minutenlang um dann noch eine N-Bombe zu droppen und hinten schnell anzuschließen "So war das früher leider." bevor er überhaupt zur Frage kommt.

Die Frage hätte mit "Fand bei den Objekten des Museums Provenienzforschung statt?" zusammenfassen können und den Monolog zum Besten Aller weglassen.

starrt aus blutunterlaufenen Augen

Mela,
@Mela@zusammenkunft.net avatar
Mela,
@Mela@zusammenkunft.net avatar

@konrad Weitgehend ja.

Mela,
@Mela@zusammenkunft.net avatar
Mela,
@Mela@zusammenkunft.net avatar

@Rohrspatz Strange. Ich bilde mir gerade ein, ich hätte den Artikel schon mal vor Jahren gelesen, aber der ist von letztem Monat?

Mela,
@Mela@zusammenkunft.net avatar

@Rohrspatz Denkbar.

woodpunk, to random
@woodpunk@mastodon.online avatar

In 1967 the first radio pulsars were discovered by student Jocelyn Bell.

In 1974, this incredible discovery was finally recognised and Antony Hewish was awarded the Nobel Prize for Not Being Jocelyn Bell Burnell.

Mela,
@Mela@zusammenkunft.net avatar

@woodpunk oh, she was a professor at my former university 😍

https://de.wikipedia.org/wiki/Jocelyn_Bell_Burnell?wprov=sfla1

Mela,
@Mela@zusammenkunft.net avatar

@Peace_out_art still highlights the problematic decisions of the novel Nobel committee. @woodpunk

Mela, to random German
@Mela@zusammenkunft.net avatar

Mela: enttäuscht "Von Alan Cox war das Zitat schon mal nicht."
Bernd: "Woher weißt du das?"
Mela: "Na, ich habe ihn gefragt ..."
Bernd: kiekst "... Du hast ihn angeschrieben?"
Mela: "... und Bruce Perens auch ..."
Bernd: "... Du hast ihn angeschrieben?"

#SzenenEinerEhe

Mela,
@Mela@zusammenkunft.net avatar

@thomasweibel gut zu wissen. 😏

Mela, to EnergyDrinks German
@Mela@zusammenkunft.net avatar
Mela,
@Mela@zusammenkunft.net avatar

@hagbard Autsch.

Mela,
@Mela@zusammenkunft.net avatar

@MartinM Gibt Gründe, warum meine Psych einmal im Jahr ein EKG will.

FrauNaja, to random German
@FrauNaja@norden.social avatar

Gestern habe ich @Mela s Tipp bzgl adhs-Medikation, nämlich: Einnahme möglichst iVm der Tätigkeit, für die man den Fokus braucht, dann ist man bei Wirkungseinsetzung nicht versehentlich mit was anderem beschäftigt, auf meine Situation anzupassen.
Da ich im Büro arbeite, dort aber die Einnahme vergessen würde, habe ichmit überlegt: Einnahme kurz vor losgehen, statt direkt nach dem Frühstück.

Boa, war ich konfus 😂

Mela,
@Mela@zusammenkunft.net avatar

@FrauNaja 😬 kenn ich. Wie man es macht ist es immer irgendwie blöd.

Mela, to random German
@Mela@zusammenkunft.net avatar

Zwei Open Source Legenden angeschrieben, um zu fragen, ob ein halb-erinnertes Zitat von vor 27 Jahren von ihnen sein könnte. The things you do for science. ¯_(ツ)_/¯

Mela,
@Mela@zusammenkunft.net avatar

@balu es ist unspektakulär. Etwas im Sinne von "If you drill into the ground anywhere in SF you'll hit fiber".

sashag, to random
@sashag@chaosfem.tw avatar

When you can't sleep. And at whim create a Bluesky account 😬

I promise, the Fediverse will be my home. But I can only reach some people there who migrated from Twitter.

Mela,
@Mela@zusammenkunft.net avatar

@irgendwiejuna @sashag Jupp, dank der starken Blockfunktion dort, ist Bluesky, wenn man die Listen nutzt, nahezu störungsfrei. Vermute genau dessen versucht Sifftwitter um so aggressiver gegen die vorzugehen, die sie noch lesen können.

Mela,
@Mela@zusammenkunft.net avatar
KathyReid, to llm
@KathyReid@aus.social avatar

Tay gently pushed the plastic door of the printer shut with an edifying "click".

Servicing Dark Printers had been illegal for years now. They enjoyed the seditious thrill.


It had started as a subscription grab after the printer companies tried hobbling third party toner cartridges.

"Subscribe for a monthly fee and you'll never run out of toner again."

"Let us monitor your printer so you don't have to."

People saw it for what it was - vendor lock in - but they had no choice really, not after all the printer companies started doing it.

Then came generative AI.

Everyone wanted to scrape every word ever written on the internet, tokenize it and feed it to an . sold out, then , even open source darling - selling out their user base for filthy token lucre.

So people started hiding their words, their art, their thoughts, their expression, not behind disrespected robots.txt, but through obscurity.

Rejecting Website Boy's "fewer algorithmic fanfares", they forked into the Dark Fedi.

Unscrapeable, unscrutable, ungovernable.


But people had forgotten about the printers.

The printers had to be connected 24/7, for "monitoring".

But you could tokenize postscript as easily as HTML.

And so every time a document was sent to a printer, it was harvested for tokens. Even secure documents. Documents not online.


Tay shut the metal door behind them, Dark Printer cossetted safely in its Faraday cage, and shuffled the hot stack of A4 paper it had borne.

It was a children's story, about how words were sacred, and special, and how you had to earn the right to use them.


Mela,
@Mela@zusammenkunft.net avatar

@OskarImKeller thanks!

sofasophia, to random German
@sofasophia@fairmove.net avatar

Wie wird eine eigentlich „als Schriftstellerin entdeckt“, wenn sie schüchtern ist und sich nicht traut, ihre Texte zu zeigen? Zumal diese (vermutlich ziemlich) gut sind?

Freundinnen raten: Mach mal was öffentlich. Aber wie? Inszenierung, Laustärke, Anbiederung und Rampensau sind ihr unangenehm.

Ich frage für eine Freundin. +hüstel+

#schreiben #literatur

Mela,
@Mela@zusammenkunft.net avatar

@sofasophia wie cool!

  • All
  • Subscribed
  • Moderated
  • Favorites
  • HellsKitchen
  • rhentai
  • magazineikmin
  • everett
  • Youngstown
  • Durango
  • ethstaker
  • slotface
  • InstantRegret
  • khanakhh
  • kavyap
  • thenastyranch
  • DreamBathrooms
  • mdbf
  • bokunoheroacademia
  • rosin
  • cubers
  • osvaldo12
  • GTA5RPClips
  • cisconetworking
  • Leos
  • modclub
  • tacticalgear
  • tester
  • relationshipadvice
  • lostlight
  • normalnudes
  • sketchdaily
  • All magazines